By admin | December 26, 2006 - 2:36 pm
Posted in Category: Mimik, Turnierpoker

Poker und die Mimik

Mimik nennt man die sichtbaren Bewegungen auf der Gesichtsoberfläche (Augen, Mund,Nase, Stirn).

nennt man die sichtbaren Bewegungen auf der Gesichtsoberfläche ().nennt man die sichtbaren Bewegungen auf der Gesichtsoberfläche ().Es handelt sich meist um sehr kurze Aktionen, die den momentanen Gefühlszustand signalisieren. Mimik ist eine Art der Gefühlsäußerung, die nicht kulturspezifisch und nicht altersabhängig ist. Das Tragen einer Sonnenbrille oder ein Basecaps kann Mimiken für andere schwerer zu erkennen machen.Selbst echte Profis reagieren auf äußere Reize mit Freude,Weinen oder ähnlichem unabhängig davon welchem Kulturkreis sie angehören Anfänger beherrschen ein Verstellen der Mimik nur unzureichend Erst mit viel Übung, lassen sich teilweise Mimiken kontrollieren und bewusst einsetzen.

Das Darstellen von widersprüchlichen Aussagen, z.B. ein gezwungenes Lächeln ist so ein bewußt erzeugter Ausdruck. Wichtig bei allen Betrachtungen ist immer der Blickkontakt oder besser die Augenbewegung (Größe der Pupille u. ä.).

 

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund des GlücksspielStaatsvertrag (GlüStV) vom 1.1.2008 ist es für Bürger aus Deutschland verboten an Online Poker oder anderen Glückspielen teilzunehmen.

Pokern