By admin | December 27, 2006 - 2:00 pm
Posted in Category: Die Pokerblätter, Poker Allgemein

Poker spielt man mit einem Kartenspiel von 52 Karten. Die darauf abgebildeten Zahlen und Symbole stehen für die Wertigkeit der jeweiligen Karte, welche dann die Wertigkeit des jeweiligen Blattes ausmacht. Beim Poker benutzt man Abkürzungen für die Kartenbezeichnungen, die man von daher auch lernen sollte, wenn man beabsichtigt sich intensiv dem Pokern zu widmen. Auf dieser Seite stehen sie in Klammern:

Pik Spades (s) Herz Hearts (h) Caro Diamonds (d) Kreuz Clubs (c)

Pik ist dabei weder mehr noch weniger Wert als Herz, Karo oder Kreuz.

Die höchste Karte beim Poker ist das Ass. Die niedrigste die Zwei. Um aber eine Straße zu bilden, kann das Ass auch als niedrige Karte verwendet werden (z.B.: Fünf, Vier, Drei, Zwei, Ass).

Ass

Ace (A)

König King (K) Dame Queen (Q) Bube Jack (J) Zehn Ten (T)

Haben mehrere Karten das gleiche Symbol nennt man sie suited (s). Wenn dies nicht der Fall ist, nennt man sie off-suited (o). Ass und König mit gleichem Symbol nennt man beim Poker zum Beispiel: AKs.

QJo steht für Dame und Bube mit verschiedenem Symbol. Möchte man das Symbol mit angeben sagt man Td9d (Zehn Caro, 9 Caro). 8h7s steht demnach für Acht Herz und Sieben Pik.

Ob man die Symbole angibt oder nicht entscheidet man nach Notwendigkeit und Sinn. Bei einer Straße zum Beispiel ist es egal welche Karte welches Symbol hat, solange der Wert eine Reihenfolge ergibt. Bei KdQhJcTd9s sagt man also einfach KQJT9 off-suited. online casino

 

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund des GlücksspielStaatsvertrag (GlüStV) vom 1.1.2008 ist es für Bürger aus Deutschland verboten an Online Poker oder anderen Glückspielen teilzunehmen.

Pokern